Gebet für dich


Gebet für dich (Persönliche Gebetszeit) 
Deine Ideenliste für deine Gebetszeit vor Ort

  • draußen spazieren gehen
  • draußen Schöpfung bewusst bestaunen
  • draußen still laufen und bewusst Gründe suchen dankbar zu sein
  • draußen Sterne anschauen und Gott für seine überwältigende Größe danken - ER ist größer als alles andere!
  • male auf was gerade läuft in deinem Leben mit kleinen Symbolen im Kreis - überlege was dir fehlt - um was dreht sich dein Leben? Um Nichts? Um Gott? Um Ansehen?
  • male bzw. gestalte einen Bibelvers - welche Bilder entstehen beim Lesen? Bringe sie auf’s Papier.
  • singend beten. Fasse deine Worte an Gott singend zusammen. Das funktioniert auf irgendeine dir bekannte Melodie oder eine von dir erdachte - so bleiben die Gedanken mehr bei der Sache (PS: Dafür lohnt es sich wahrscheinlich auch eine Runde allein rauszugehen;)
  • schreibe dein Gebet mal Wort für Wort auf
  • gehe an einen lauten Ort (Stadtzentrum, dreh die Musik auf,…) und versuche zu beten und dann sprich das gleiche Gebet an einem ganz ruhigen Ort (Wald, Feld, Klo,…). Was stellst du fest?
  • lies einen Psalm oder einen Bibeltext 40-mal durch. Mal laut, mal leise. Schreibe die Sachen heraus, die dir klar werden. Wichtig ist langsames Lesen. Hier einige Schlagwörter mit Beispielpsalmen, um dir eine Richtung zu geben: